Katholische Kirchengemeinde Dürnau

Ein ländliches Kleinod

Dürnau ist in jeder Hinsicht das, was man als klein aber fein bezeichnen kann. Mit nur gut 300 Katholiken (bei einer Gesamteinwohnerzahl von etwa 450) ist es die kleinste Kirchengemeinde der Seelsorgeeinheit Federsee. Aber allein schon von seiner optischen Erscheinung her ist das kleine Dorf einen Besuch wert.

Das Ortsbild wird geprägt von schön instand gehaltenen Fachwerkhäusern aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In der Ortsmitte steht die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist, die im Jahr 1617 erbaut und 1714 vergrößert und mit einem neuen Turm versehen wurde. Mehr zu dieser Kirche hier […]

Sowohl dieser Bildstock außen gegenüber dem Kirchenhaupteingang mit der Darstellung der Ölbergszene als auch das Altarbild mit der Darstellung der Enthauptung von Johannes dem Täufer, dem Patron dieser Pfarrkirche, zeigen, dass die Nachfolge Jesu etwas kosten kann – uns sogar sehr viel kosten kann. Zu keiner Zeit der Menschheitsgeschichte wurden mehr Christen verfolgt als heute – mehr als 100 Millionen leiden darunter. Auch in Europa nimmt die Diskriminierung und Verfolgung der Christen spürbar zu. Was ist uns unser Glaube wert?

Sein Heil ist denen nahe, die ihn fürchten. Seine Herrlichkeit wohne in unserm Land. Ps 85,10

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Konstituierende Sitzung Dürnau

In Dürnau fand am Donnerstag, 25. Juni die Konstituierende Sitzung des neugewählten Kirchengemeinderates statt. Gewählter Vorsitzender wurde einstimmig Stefan Härle. Neu ist, dass er zwei Stellvertreterinnen hat: Andrea Widder und Cécile Valin. Zur Schriftführerin wurde […]

Miniblumenteppiche in der Dürnauer Kirche

Einige Tage vor Fronleichnam wurden kleine Holzunterlagen zur  Mitnahme für jedermann in der Dürnauer Kirche ausgelegt. Die Holztafeln konnten daheim mit Schleifpapier geschliffen und farblich zum Belag vorgemalt werden. Am Fronleichnamstag konnten die von den […]

Autokirche am Pfingsmontag kommt bei Gläubigen gut an

Gut besucht war der  ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag auf dem Parkplatz beim Recyclinghof.  Rund 120 Autos und einige Motorräder waren auf dem Parkplatz zum Gottesdienst eingetroffen.

Pfarrer Martin Dörflinger und sein evangelischer Kollege Pfarrer Markus Lutz […]

Pfingstrose und Pfingstnelke

Das Pfingstfest fällt dieses Jahr auf das Ende des Marienmonats Mai. Der Maialtar, geschmückt mit den traditionellen Blumen, den Hortensien wird umrahmt von einem schönen Blumengesteck.

Die duftenden Blüten tragen den Namen des Hochfestes. Pfingstrosen, lateinisch […]

Leben

Bei uns in Dürnau ist einiges geboten und es gibt eine Reihe von Gruppen, wo jeder, der gerne Anschluss sucht, herzlich willkommen ist. Wenn Sie interessiert sind, finden Sie hier nähere Informationen […]

Interessantes

Während die erste urkundliche Erwähnung von Dürnau (damals „Dornon“) aus dem Jahr 1171 datiert ist, finden sich die ersten Belege für die katholische Pfarrei mitsamt einer Kirche aus dem Jahr 1275.

0
erste urkundliche Erwähnung einer Pfarrei in Dürnau
„Beten ist Verweilen bei einem Freund.“
Theresa von Avila

Eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Beziehung mit Gott mal wieder etwas zu pflegen, bieten Ihnen die heutigen Tagestexte aus der Bibel. Und Sie können sich darauf verlassen: Zeiten, die man mit dem Wort Gottes verbringt, sind immer fruchtbare Zeiten. Hier geht’s lang […]