Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Nachgehen und Beten des Leidensweges unseres Herrn Jesus Christus hat in unserer christlichen Frömmigkeit eine lange Tradition. Die Kreuzwegandachten mit ihren vierzehn Stationen gehören vor allem in die Fastenzeit (Österlichen Bußzeit), die uns auf Ostern vorbereitet und hinführt. In Gehen des Kreuzweges dürfen wir all unser eigenes Leid, unsere Sorgen und Nöte, unsere eigenen Kreuze und die unserer Mitmenschen mittragen. All unsere Last dürfen wir dem übergeben, der uns aus dem Dunkel ins Licht führen wird: Jesus Christus. In diesem Jahr wollen wir diese Frömmigkeitstradition bei uns in der Seelsorgeeinheit wieder intensivieren. Zusätzlich zu den Kreuzwegandachten der vergangenen Jahre (ökumenischer Kreuzweg, Kinderkreuzweg, Kreuzweg im Plankental) werden in der Fastenzeit jeweils am Freitag (dem Todestag Jesu) um 18.30 Uhr in verschiedenen Kirchen unserer Seelsorgeeinheit Kreuzwege gebetet. Diese Kreuzwegandachten werden von Leiterinnen und Leitern der Wortgottesfeiern gestaltet. Die Kreuzwegstationen in unseren Kirchen kommen dabei wieder neu in den Blick.